Erneuerung Kanalisation Neubühl, Schötz

Die Kanalisation im Gebiet Neubühl der Gemeinde Schötz wies erhebliche bauliche Mängel auf. Durch ihren Verlauf in den Gartenanlagen war der Zugang für die Unterhaltsarbeiten nicht gegeben.
Durch den Bau einer neuen Leitung konnte die Kanalisation neben die Kantonsstrasse verschoben werden. Dadurch wurde die Zugänglichkeit und die Dichtigkeit der Leitung sichergestellt.
Neben dem Kanalisationsbau wurde die Wasserleitung erneuert. In den letzten Jahren kam es vermehrt zu Rohrbrüchen bei der alten Eternitleitung. Durch die neue PE-Leitung und den zusätzlichen Strassenquerungen ist die Versorgungssicherheit des Wohn- und Gewerbegebietes massgeblich verbessert worden.
Im Rahmen dieser Bauarbeiten sind die übrigen Werkeleitungen ebenfalls erneuert worden. Die Koordination zwischen den einzelnen Werken und dem Bauunternehmer stellte die örtliche Bauleitung sicher.

Bauzeit

November 2013 bis März 2015

Bauherrschaft

Gemeinde Schötz

Bauvolumen

Gesamtbausumme: CHF 900‘000.-

Unsere Leistungen

  • Vor- und Bauprojekt
  • Ausschreibung und Offertvergleich
  • Ausführungsprojekt
  • Bauleitung
  • Abschluss Dokumentation

Projekt-Kenngrössen

Kanalisationslänge:      490 m
Anzahl Schächte:         20 Stück
Wasserleitung:             700 m
Werkleitungen:             3 x 600 m

Projektziele

– Erneuerung Kanalisation

  • Einhaltung des Gewässerschutzgesetzes
  • Verbesserung der Zugänglichkeit

– Erneuerung der Wasserleitung

  • Erhöhung der Versorgungssicherheit

Ein Unternehmen der PLANING AG     TAGMAR AG, Baselstrasse 59, 6252 Dagmersellen, +41 62 748 66 00, info@tagmar.ch – Datenschutzerklärung